Geburtstage
am 18.01.2018


Heute haben 3 BSC-er Geburtstag:


Peter
Berresheim
(76.)

Herzlichen
Glückwunsch!


gwalt_halt

BFVNOFVDFB



2.A-Junioren: Weiter ungeschlagen dank großer kämpferischer Leistung


20. Okt 2013 

Mit erheblichen Sorgen aufgrund des Ausfalls diverser Defensivspieler traten wir heute in Lichtenrade an. Die mitgereisten Zuschauer erlebten erneut ein hochdramatisches, hitziges und sehr körperbetontes Spiel, in dem sich beide Teams bis zur 96. Minute nichts schenkten.

Zunächst gab es ein verteiltes Spiel, bei dem jede Mannschaft ihre Gelegenheiten bekam. In der 13. Minute gingen die Gastgeber nach einem Eckball durch einen nicht unhaltbar erscheinenden Kopfball in Führung. Hier zeigten sich das erste Mal die deutlichen körperlichen Vorteile der Gastgeber.

Unsere Jungs ließen sich jedoch nicht entmutigen und erspielten sich selbst einige Gelegenheiten. In der 22. Minute wurde Mert im Strafraum von den Beinen geholt und Victor verwandelte den fälligen Foulelfmeter sehr sicher zum Ausgleich. Leider wähnte die Freude über den Gleichstand nicht lange, denn in der 25. Minute bekamen die Gastgeber einen Freistoß zugesprochen. Unser Torwart ließ die Torwartecke frei und genau da schlug wenig später der aus gut 25 m geschossene Ball ein.
Unsere Spieler kämpften allerdings unverdrossen weiter und einige wussten auch spielerisch zu gefallen. Ein mustergültiger Angriff wurde leider nicht erfolgreich abgeschlossen, weil Micha einen Schritt zu spät kam. Wenig später hätte es erneut Elfmeter für uns geben müssen, als der gegnerische Außenverteidiger Mert rüde im Strafraum von den Beinen holte. 

Ganz bitter die 33. Minute: Nach einem eigenen Standard konterten die Adler blitzschnell und nutzten aus, dass die Defensive entblösst war und der Torwart nicht entschlossen genug hinauskam.

So gingen wir mal wieder mit einem Zwei - Tore - Rückstand in die Pause, obwohl die Leistung durchaus ansprechend war.

Nach dem Wechsel drängten die BSCer noch entschiedener auf eine Resultatsverbesserung und die Gastgeber kamen nur noch sporadisch in unsere Hälfte. Die größere Physis der Gastgeber machten unsere Jungs durch die bessere Spielanlage und einen unbändigen Willen wett. Ein wunderschöner Angriff führte in der 66. Minute zum Anschlusstor durch Mert, der den Ball gekonnt über den gegnerischen Torwart hinweg lupfte. Die Gastgeber versuchten den Vorsprung zu verwalten, doch es spielte fast nur noch der BSC. In der 75. MInute dann der zu diesem Zeitpunkt hochverdiente Ausgleich durch Max, der frei vor dem Tor den hoppelnden Ball irgendwie über die Linie brachte und für schier grenzenlosen Jubel sorgte.
Wenig später hatten wir nach einer flach getretenen Ecke durch Levin S. eine hochkarätige Gelegenheit zur Führung. Kurze Zeit waren wir auch numerisch in der Überzahl, da ein Spieler der Gastgeber mit einer Zeitstrafe bedacht wurde. Wenig später egalisierte sich dieser Vorteil wieder, weil auch Victor nach einem harten Zweikampf mit einer Zeitstrafe bedacht wurde. Beide Mannschaften wollten nun die Entscheidung und bei zwei Situationen hatten wir großes Glück, dass die Gastgeber nicht erneut in Führung gingen. In der sechsten Minute der Nachspielzeit landete der Ball im Anschluss an eine Ecke doch noch in unserem Netz; zum Glück hatte der Schiedsrichter dieses Mal gesehen, dass sich ein Angreifer zuvor durch unerlaubten Körpereinsatz einen Vorteil verschafft hatte und gab das Tor nicht.

Dann war das Spiel vorbei und wir hatten zum dritten Mal auswärts ein 1:3 wieder aufgeholt. Obwohl die Gastgeber insgesamt die etwas klareren Chancen liegen ließen, ist der Punktgewinn aufgrund des grandiosen Kampfgeistes und der besseren Spielanlage durchaus verdient.

Sehr gut gefallen hat mir, dass sich die gesamte Truppe durch die Rückschläge nicht aus der Bahn hat werfen lassen, alle gegen die körperlich deutlich überlegenen Adler - Spieler bis zum Umfallen gekämpft haben und sích auch durch Härte nicht den Schneid abkaufen ließen.   

Jetzt gilt es, weiter dran zu bleiben und in den kommenden Wochen fleißig Punkte zu sammeln.

Wir spielten in folgender Formation: Jonas - Levin S., Tim, Leon, Till - Henry, Victor, Justin Z., Mert, Oli B. (Max) - Micha (Levin K., Tomi)