Geburtstage
am 21.01.2018


Heute haben 4 BSC-er Geburtstag:


Cenk
Ergün
(20.)

Herzlichen
Glückwunsch!


gwalt_halt

BFVNOFVDFB



2.A-Junioren: Berliner SC - 1. FC Lübars 4:1 (2:1)


22. Sep 2013 

Gegen die als Tabellenzweiter angereisten Nordberliner sollte heute der nächste Heimsieg eingefahren werden. Entsprechend war die Ausrichtung der Mannschaft vor dem Spiel, möglichst sofort die Initiative an sich zu reißen und erst gar keinen gegnerischen Spielaufbau zuzulassen.

Leider gelang die Umsetzung dieser taktischen Vorgaben zunächst überhaupt nicht. Wir kamen erst einmal gar nicht ins Spiel, leisteten uns unerklärliche Ballverluste und auch die Defensive machte keinen sicheren Eindruck. Die ersten drei Torschüsse gaben allesamt die Gäste ab. Erst nach einer Viertelstunde hatten wir den ersten erwähnenswerten Angriff, bei dem die Torchance allerdings im wahrsten Sinne des Wortes leichtfertig vertrödelt wurde. 

Nach 23 Minuten fiel dann die Führung für die Gäste durch eine Verkettung mehrerer Abwehrfehler: unser rechter Außenverteidiger störte nicht energisch genug, so dass eine flache Hereingabe die Folge war; diese verlängerte dann unser Innenverteidiger ins eigene Netz zu der zu diesem Zeitpunkt nicht einmal unverdienten Gästeführung.  

Nach einer knappen halben Stunde erfolgte daher bereits die erste takische Umstellung, verbunden mit einem Spielerwechsel. So langsam bekamen wir das Spiel besser in den Griff und erspielten auch Torchancen. In der 39. Minute wurde einer der nun entschlosseneren Angriffe durch einen schönen Schuss von Justin aus der Drehung mit dem 1:1 abgeschlossen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang Michael nach schöner Vorarbeit von Henry das Führungstor.

Obwohl von den Trainern gefordert wurde, da weiterzumachen, wo man vor der Halbzeit aufgehört hatte und vor allem viel früher zu stören und aggressiver in die Zweikämpfe zu gehen, nahm sich unsere Mannschaft erst einmal wieder eine kleine Auszeit und die Gäste kamen besser ins Spiel, ohne allerdings klare Chancen herausspielen zu können. Es blieb lange bei der knappen Führung und irgendwie wollte einfach keine Ruhe aufkommen. Erschwerend kam hinzu, dass vom Schiedsrichter auch bei vielen regelkonform geführten Zweikämpfen auf Freistoß gegen den BSC entschieden wurde, so dass auch dadurch der Spielfluss litt.

In der 58. Minute haben wir dann noch einmal umgestellt und im zentralen Mittelfeld Max gebracht, der nach seiner schweren Knieverletzung das erste Punktspiel seit sehr langer Zeit bestreiten konnte. Herzlich Willkommen, lieber Max!

So langsam bekamen wir das Spiel auch besser in den Griff und kamen zu diversen Torgelegenheiten. In der 75. Minute gelang Justin mit einem schönen Flachschuss das vorentscheidende 3:1. Gegen die nun nachlassenden Gäste konnte Victor in der 80. Minute per Foulelfmeter noch auf 4:1 erhöhen. Weitere Chancen zur Resultatserhöhung konnten danach leider nicht genutzt werden.

Unter dem Strich stand am Ende ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg. Allerdings soll das deutliche Resultat nicht über die streckenweise dargebotenen Unzulänglichkeiten hinwegtäuschen. HIer besteht auf jeden Fall noch viel Potenzial nach oben. Eine deutliche Leistungssteigerung wird auch erforderlich sein, um die schwierigen Aufgaben nach den Herbstferien zu lösen. Voraussetzung hierfür ist vor allem eine bessere Trainingsbeteiligung als in den letzten zwei Wochen. Es wird sehr wichtig sein, dass wir möglichst gut über die nun folgende Spielpause von vier Wochen kommen.

Wir spielten in folgender Formation:

Niklas - Levin S., Hendrik, Tom, Tomi (Max) - Leon, Henry, Victor, Justin Z. (Oli B.), Mert (Nojan) - Michael