Geburtstage
am 21.04.2018


Heute haben 5 BSC-er Geburtstag:


Nicolas
Wolski
(27.)

Herzlichen
Glückwunsch!


gwalt_halt

BFVNOFVDFB



D2 - ohne Worte


11. Jun 2014 

Die 2.D des BSC ist mit ihrem 9. Rückrundensieg in 9 Spielen die Mannschaft der Stunde. Sie gewann am Mittwoch Abend bei perfekten Spielbedingungen gegen die 2.D von Hertha 03, die bereits als Staffelsieger feststand.

Wer jedoch nun glaubt, die Gastgeber hätten das Spiel möglicherweise nicht mehr so ernst genommen, hat das Spiel nicht gesehen. Es war eine tolle, sehr kampfbetonte und jederzeit spannende Auseinandersetzung auf einem beachtlichen Niveau.   

Mit Gianluca im Tor, Ben, Yazid und Fabi in der Abwehr und mit Niki, Nico, Osan, Luis und Robin in Mittelfeld und Sturm (Jesse kam nicht zum Einsatz im Tor) begannen die Adler sehr konzentriert und druckvoll. Der Ball lief auffallend gut durch die eigenen Reihen und bei Ballbesitz des Gegners verschoben sich die kompakt verteidigenden Schwarz-Gelben sehr geschickt in Richtung zum ballführenden Spieler und ließen nichts anbrennen. Nachdem sich der BSC bereits einige Male dem Tor angenähert hatte, erzielte mal wieder Osan nach ca. 20 Minuten von links das wichtige 1-0 auf sehr schöne Vorarbeit von Niki. Kurz darauf wurde Robin im Zweikampf in Tornähe von hinten gefoult; Luis verwandelte den fälligen Strafstoß sehr sicher zur verdienten 2-0 Führung. So ging es auch in Halbzeit. 

Nach dem Wechsel präsentierte sich Hertha 03 wesentlich zweikampfstärker und drängte die 2.D des BSC mehr und mehr in die eigene Hälfte. Die Abwehr um Gianluca war jedoch heute voll auf der Höhe, so dass trotz des Drucks sogar noch einige sehenswerte Konter von hinten heraus angeschoben wurden. In einer nunmehr extrem kampfbetonten und auch wegen einiger umstrittener Schiedsrichterentscheidungen hektisch werdenden Partie gelang Nicolas in der 50. Minute mit einem wunderschönen Linksschuss auf Vorlage von Luis die zu diesem Zeitpunkt etwas überraschende 3-0 Führung. Erst jetzt kam Hertha 03 zu großen Torchancen, aber die Unterkante der Latte, Gianluca und Fabi auf der Linie konnten das fällige Tor verhindern. Das sehr späte 1-3 war dann hochverdient, kam aber zu spät. 

Der BSC ging als Sieger vom Platz und hat damit gegen die ersten drei Mannschaften der Staffel jeweils 4 Punkte geholt. Was für eine Rückrunde, die mit einem Sieg gegen Tasmania im letzten Spiel noch veredelt werden kann.   

Glückwunsch an die Mannschaft aus Zehlendorf zum verdienten Staffelsieg. Die beiden Spiele gegeneinander gehörten zum Besten was wir im 2002er Jahrgang sehen konnten. Eine tolle Rivalität, die uns hoffentlich noch lange erhalten bleibt.