Geburtstage
am 18.01.2018


Heute haben 3 BSC-er Geburtstag:


Peter
Berresheim
(76.)

Herzlichen
Glückwunsch!


gwalt_halt

BFVNOFVDFB



4.D-Junioren: Adler marschieren


01. Sep 2013 

Auch das zweite Spiel der neuformierten 4.D wurde mit einem Erfolg beendet. Auswärts beim FC Internationale gab es bei gefühlten 75% Ballbesitz Spannung nur durch den durchtrainierten Schiedsrichter, der entgegen der Statuten von der Heimmannschaft gestellt wurde.

Bereits nach wenigen Augenblicken konnten die Jungs in Führung gehen, als Max seinen Fuß in einen strammen Freistoß von Toni stellte. Kurze Zeit später stand es schon 2:0. Wieder konnte Max eine wunderbare Vorlage von Leo verwerten, wobei er den Ball lediglich am Torhüter des Gegners vorbeilegen musste. Dann gab es plötzlich Aufregung. Von der Seite scholl es „Wir sagen nichts!“. Was war geschehen? Nach einer völlig harmlos aussehen Flanke des Gastgebers zeigte der Unparteiische auf den Punkt. Unsere Abwehrspieler guckten sich an: keiner konnte sich den Pfiff erklären. Der Mann in Schwarz wollte ein Handspiel gesehen haben- diesen Eindruck hatte er exklusiv. Wie dem auch sei, gegen den perfekt geschossenen Strafstoß hatte Justus keine Chance.

Kurze Zeit später wurde nach einem bösen Foul an unserem Mittelstürmer ebenfalls auf Elfmeter entschieden, den unser Kapitän von draußen anschauen musste, da er sich über den Pfiff zu vorlaut gefreut hatte. Justus lief an und schoss knapp am Torhüter vorbei, weshalb einige Zuschauerinnen ob des vermeintlichen Tores applaudierten. Leider war der Ball jedoch auch am Pfosten vorbeigerutscht. Allerdings hatte unser Torhüter nicht auf den Pfiff des Schiries gewartet, so dass er noch einmal schießen durfte. Diesmal traf er und jubelte- aber zu früh. Wieder hatte unser bester Freund den Ball noch nicht freigegeben gehabt, so dass Justus beim dritten Versuch endlich traf- 3:1. Vor dem Wechsel gelang Internationale noch der Anschlusstreffer, weil unser Mittelfeld der Abwehr manchmal zu wenig Unterstützung lieferte.

Im zweiten Durchgang änderte sich wenig am Spielverlauf. Wir drückten und kamen durch Samuels Innenpfostentreffer zum 4:2. Nach einem neuerlichen Anschlusstreffer des Gegners konnten Max und der sich für einen nimmermüden Einsatz belohnende Henrik den Endstand von 6:3 herstellen. Insgesamt eine solide Leistung, die gegen stärkere Gruppengegner noch Steigerungspotential erwarten lässt.

BSC spielte mit: Justus, Moritz, Lukas, Toni, Leo, Samuel, Henrik, Max, Flo, Daniel, Tim.