Geburtstage
am 22.01.2018


Heute haben 2 BSC-er Geburtstag:


Nils
Köhne
(18.)

Herzlichen
Glückwunsch!


gwalt_halt

BFVNOFVDFB



D4 - hochverdienter Sieg gegen Viktoria


05. Apr 2014 

Am Samstagmittag mussten unsere Jungs gegen Viktoria antreten. Im Hinspiel hatte es ein Unentschieden gegeben, welches eher glücklich war. Heute jedoch waren wir spielerisch klar überlegen, vergasen aber den Sack frühzeitig zu zu machen, so dass es am Ende 3:2(1:1) stand.Mitentscheidend war bestimmt, dass wir auf Rasen antreten konnten, was uns immer sehr entgegen kommt.

Bei schönen äußeren Bedingungen ging es gleich gut los, als der erste Angriff von Max auf Zuspiel von Oskar erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Dann konnten wir uns Chance um Chance herausarbeiten, ein weiterer Treffer gelang jedoch nicht. So kam es, wie es immer dann kommt: kurz vor dem Wechsel klärte Toni zur Ecke, was wegen fehlender Bedrängnis nicht notwendig gewesen wäre. Und der Eckball saß mal wieder, was zum einen eine Parallele zum Hinspiel aufzeigte und zum anderen unsere größte Schwäche offenbarte: manch einer hat immer noch Angst vor dem hohen Ball und dreht sich gerne weg, so dass die Lufthoheit in jedem Spiel beim Gegner liegt, der die Bälle nur hoch nach vorne spielen muss, um chancenreich zu werden.

Enttäuscht gingen die Jungs in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel änderte sich jedoch relativ wenig: Chance zum Chance gab es für uns. Immer wieder wurde der Ball von Tim über Basti zu Max bugsiert, der zwar manche Chance ausließ, jedoch zweimal eiskalt erfolgreich war-so dass ein beruhigender 3:1 Vorsprung bereits nach 10 Minuten herauskam. Danach gab es einen tollen Angriff über die rechte Seite zu sehen, über Moritz und Joris kam der Ball zu Max, der dann einen Traumpass zu Oskar spielte, der eigentlich nur noch einschieben musste, aber in Frank Mill-Manier am Pfosten scheiterte. Dies war nicht weiter schlimm, weil unser Vorsprung nicht weiter in Gefahr geriet. Aberin der letzten Spielminute wollte Toni den Ball im Strafraum mit Körpereinsatz abschirmen, was der Schiedsrichter, der durch die Gäste gestellt wurde, elfmeterwürdig fand. Gegen den Knaller des Schützen hatte Justus keine Chance, 3:2. Unser Torhüter wurde durch unsere Verteidiger im übrigen des öfteren mit ins Spielgeschehen eingebunden, was beim Beobachter bei so manchem Rückpass aufgrund des holprigen Bodens jedoch eher Schrecksekunden heraufbeschwor.

Beim Anstoß wurde den dem Publikum trotz abgelaufener Uhr 2 Minuten Nachspielzeit signalisiert. Jetzt ging die große Schwitzerei los! Dann gab es plötzlich nach genau 3:17 Minuten Nachspielzeit Eckball für uns, der sofort abgefangen wurde. Zum Glück pfiff der Schiri dann in der fünften Nachspielminute(!) den Angriff von Viktoria zurück und ab, so dass der Sieg in trockenen Tüchern war. Weiter so, Jungs!

BSC spielte mit: Justus, Moritz, Toni, Tim, Basti, Oskar, Max, Joris, Daniel und Dominik.