Geburtstage
am 18.01.2018


Heute haben 3 BSC-er Geburtstag:


Peter
Berresheim
(76.)

Herzlichen
Glückwunsch!


gwalt_halt

BFVNOFVDFB



2. Herren - Revanche missglückt


01. Jun 2014 

...und dennoch sind wir Trainer stolz auf das, was das Team in den letzten Tagen an Performance gezeigt hat, sowohl auf dem Platz als auch außerhalb des Spielfeldes.
Mit sechs Veränderungen in der Startaufstellung, darunter Lucas und Andre ausgeborgt aus der Ersten, wollten wir die Revanche für die Niederlage im Pokalendspiel vor zwei Tagen. Vorgenommen hatten wir uns, tief zu stehen, um aus gesicherter Abwehr Konterangriffe zu starten. Doch gestalteten wir die ersten sechs Minuten derart überlegen, dass wir zu weit aufrückten und uns nach zu kurz geratenem Passspiel im Mittelfeld einen Konter von BAK fingen. Avcioglu startete von der Mittellinie allein auf und davon, war aufgrund seiner Schnelligkeit nicht mehr einzuholen und ließ auch unserem starken Jorma im Eins gegen Eins keine Chance. Diese bittere Pille mussten wir erst einmal schlucken und hatten in den Folgeminuten noch die ein oder andere prekäre Situation zu überstehen. Erst mit dem Tausch der Positionen von Basti und Schröder standen wir wieder stabiler. Blöd, dass Sven, der angeschlagen ins Spiel ging, nach einer Viertelstunde signalisieren musste, dass es nicht mehr weitergeht. Dennoch gestalteten wir das Spiel ausgeglichen, aber insbesondere Lucas und Andrè mussten einige merkwürdige Schiedsrichterentscheidungen in puncto Abseits und Foulspiel verkraften. So blieb vieles im Ansatz stecken und Tormöglichkeiten hatten auf beiden Seiten eher Seltenheitswert. Für die zweite Halbzeit hatten wir uns noch einiges vorgenommen, doch nach elf Minuten hatte wiederum Avcioglu einen genialen Moment, als er einen langen Ball ins Zentrum hervorragend direkt weiterleitete und Akar alleine auf die Reise schickte. Wiederum war Jorma chancenlos. Damit war praktisch die Messe gesungen. Dennoch bemühten wir uns weiter um den Anschluß, aber mehr als drei Freistöße aus aussichtsreicher Mittelstürmerposition sprangen nicht dabei heraus. Zwei verfingen sich in der Mauer und einer strich knapp am Tor vorbei. So war es wiederum Avcioglu vorbehalten, der einen weiten Diagonalball zwischen unsere Innenverteidiger aufnahm und allein auf Jorma zu lief. Die
ser hatte sein Deja-vue im Eins gegen Eins und musste zum dritten Mal den Kürzeren ziehen. Fazit: wir müssen uns vor einem Regionalligaspieler verbeugen, der uns mit seiner individuellen Klasse mit insgesamt vier Toren und einem Assist in zwei Spielen unsere Grenzen aufgezeigt hat. Auf der anderen Seite bleibt auch festzuhalten, dass wir uns vor der Mannschaft BAK nicht verstecken müssen. Daher werden wir in der neuen Saison wieder angreifen ! Wir freuen uns schon jetzt auf den Spaß, den wir dabei haben werden. Zu erwähnen bleibt noch, dass Tizian Knop heute sein letztes Spiel für den BSC absolvierte, das aus der Not heraus, erstmalig als Linksverteidiger und dabei seine Sache ausgezeichnet machte. Er wird seinen Lebensmittelpunkt nach Köln verlagern. Wir danken ihm für die vielen Jahre, die er im Verein seit den Minis verbracht hat und die schönen Stunden, die wir gemeinsam erlebt haben. Viel Glück und Erfolg auf deinem weiteren Lebensweg, Tizian!

Wir spielten mit: Jorma – Basti, Tim Sch. (ab 65. Tim M.), Marvin, Tizian – Toan, Leon S. (ab 85. Fabian) – Sven (ab 17. Stani), Freddy, Lucas – Andrè

Weitere Ergänzungsspieler hatten wir an diesem Tage nicht.