Geburtstage
am 19.01.2018


Heute haben 3 BSC-er Geburtstag:


Leon
Gillwald
(22.)

Herzlichen
Glückwunsch!


gwalt_halt

BFVNOFVDFB



D1 - Platz 4 beim LEG Super Cup 2015


16. Aug 2015 

Unsere neue D1 hat sich für den Auftakt in den Testspielbetrieb der neuen Saison gleich ein Highlight ausgesucht. Beim LEG Super Cup des DJK VfL Giesenkirchen trafen die Jung-Adler auf namhafte Teams, wie Borussia Dortmund, Rot-Weiss Essen und Alemannia Aachen.

Die Bezirkssportanlage Puffkohlen, ein Ortsteil von Mönchengladbach, beherbergte am Sonntag zahlreiche Teams aus Nachwuchsleistungszentren, die ein hohes Turnierniveau versprachen.

Die lange Anreise gut verkraftet starteten die Adler mit einem 2:1-Sieg gegen den zuvor kaum einschätzbaren Hombrucher SV. Dank des Auftaktsieges trat der BSC-Nachwuchs im zweiten Spiel gegen den Bundesliga-Nachwuchs von Borussia Mönchengladbach mit breiter Brust an und - siehe da - ein deutliches 3:1 sprang heraus. Will da etwa ein Team den Ruf der D1-Jahrgänge des BSC weiter ausbauen, nachdem schon der letztjährige Jahrgang beim FInow-Cup für Furore sorgte?

Diesen Eindruck konnte das Team beim Duell mit den Öchern von Alemannia Aachen untermauern und ein 3:2 erspielen. Drei Siege aus drei Spielen und das Halbfinale fest vor Augen. Dagegen hatten allerdings die Essener einiges einzuwenden. Während die Regionalliga-Mannschaft recht schwer in die Saison gestartet ist, waren die U13-Jungs von Anfang an gut in Form und beendeten die Gruppe dank des deutlichen 4:0-Erfolgs gegen den BSC als ungeschlagener Gruppenerster.

Da das abschließende Gruppenspiel gegen VfR Oberhausen dann mit einem deutlichen 6:1 ausging, sicherten sich die schwarz-gelben Gäste vom Hubi Platz 2 und den Einzug in die Finalrunde.

Das Spiel gegen den BVB, dessen Herren anscheinend in dieser "Bundesliga" gerade mit einem 4:0 gegen Mönchengladbach gestartet sind, war dann aber eine Nummer zu groß für das Team. Mit 0:6 zog man den Kürzeren gegen den Sieger der anderen Vorrundengruppe. Keine Schande, traf man hier doch auf ein rundum gut besetztes Team.

So wurde das letzte Spiel gegen Bayer 05 Uerdingen, die ihren Neuzugang Mo Idrissou in der U13 leider nicht einsetzen durften, zur Abschiedsrunde aus der Hitze. Mit 0:2 unterlagen die Adler, deren Kräfte merklich nachgelassen hatten. Kein Wunder, aber auch kein Problem. Die Trainer Oliver Galetzki und Torsten Funk waren sehr zufrieden mit ihrem Team zumal auf ungewohntem Großfeld gespielt wurde. Für die kleinfelderprobten Adler eine neue Welt, in der sie sich dennoch gut zurechtgefunden haben.

Turniersieger wurden dann die Dortmunder mit einem 1:0 gegen RWE. Wir sagen herzlichen Glückwunsch an die gelb-schwarzen Kollegen!