Geburtstage
am 22.01.2018


Heute haben 2 BSC-er Geburtstag:


Nils
Köhne
(18.)

Herzlichen
Glückwunsch!


gwalt_halt

BFVNOFVDFB



H2 - Eine Niederlage, die weh tut...


13. Sep 2015 

erlitten wir bei der Zweiten von Stern 1900. Im Vorfeld war klar, dass es sich hier um ein Spiel um wichtige Punkte gegen den Abstieg handelte. Dies merkte man insbesondere dem Gastgeber an, der sich sehr kampfstark zeigte. Schon in der ersten Minute hatten aber wir die erste Chance als Nelly über links durchbrach. Leider fand seine Eingabe keinen Abnehmer. Im Gegenzug brannte es erstmalig in unserem Strafraum. Es deutete sich eine turbulente Partie an. Aber im Nachgang beruhigte sich das Spiel erst einmal. Strafraumszenen wurden hüben wie drüben seltener. Doch dann fiel wie aus dem Nichts das 1:0 für Stern. Ein weiter Ball aus dem Halbfeld in unseren Strafraum geschlagen, prallte von Freund oder Feind glücklich an die Strafraumgrenze ab, wo ein Sterner stand und trocken verwandelte. Es sollte ein Synonym für dieses Spiel sein, denn so gut wie jeder Ball, der irgendwie umstritten war, landete bei einem Sterner. Hier zahlte sich sicherlich auch aus, dass Stern mehr wollte. In der 40. Minute hatte Kevin noch die Chance zum Ausgleich, aber sein Schuß nach einer zu kurz abgewehrten Ecke klatschte an den Pfosten. 

In der Halbzeitpause nahmen wir uns vor, unsere bis dato mäßige Körpersprache zu verbessern und die Zweikämpfe besser anzunehmen. Und tatsächlich gelang uns das. Wir gewannen mehr und mehr Zweikämpfe und spielten jetzt auch besser nach vorn. Kurz nach Wiederanpfiff hatte Freddy nach  Eingabe von Justin die Chance, doch auch sein Schuß in Bedrängnis landete am Pfosten und der Nachschuß von Leon wurde vom starken Sterner-Torwart gehalten. Stern beschränkte sich jetzt nur noch aufs Kontern, ein, zwei waren dabei auch durchaus gefährlich aber Jorma verhinderte das frühzeitige Aus. Wir hingegen hatten noch diverse Großchancen. Die besten durch Justin, der allein auf den Torwart  zulief und scheiterte, Schröder ebenfalls allein vor dem Torwart gescheitert sowie Kevin der nach Eingabe von Justin aus 6m das quasi leere Tor nicht traf. 
Kritisch ist allerdings auch anzumerken, dass wir insbesondere in den letzten Minuten viele falsche Entscheidungen trafen und uns daher weitere gute Tormöglichkeiten versagt blieben. Möglich wäre das gewesen, denn Stern wankte, war in den letzten 20 Minuten mausetot, fiel aber nicht. 

Fazit: Eine Halbzeit verschenkt, zweite Halbzeit sehr bemüht, aber ohne Fortune, heißt unter dem Strich, drei wichtige Punkte gegen einen unmittelbaren Konkurrenten verloren. Dafür ist nicht der Linienrichter verantwortlich zu machen, der viele knappe Abseitsentscheidungen ausschließlich zu unserem Nachteil entschied, sondern ausschließlich unsere Qualität, die an diesem Tag nicht ausreichte, diesen Gegner zu bezwingen. Das wir mehr können, hat man schon vielfach gesehen. Nur momentan können wir es nicht abrufen. Im Gegenteil, bereits Verinnerlichtes scheinen wir wieder vergessen zu haben. Vielleicht liegt es auch ein bißchen daran, dass unsere Trainingsquantität eher unterdurchschnittlich ist. Bedingt durch die schwierigen  Platzbedingungen und der zunehmenden Dunkelheit wird sich dies in den nächsten Wochen aber eher weiter verschlechtern. Wenn dann die wenigen angebotenen Trainingstermine nicht wahr genommen werden können, werden wir viel Glück brauchen, um nicht vorzeitig abgeschlagen zu sein.

Wir spielten mit; Jorma – Nico (ab 45. Georgi), Dennis, Kevin, Nelly – Toan, Faruk (ab 74. Fabian)- Justin, Sven, Leon (ab 70. Tim Schröder)- Freddy
Noch im Kader: Stani
Tor: 1:0 (13.) Schuss aus 13m aus Mittelstürmerposition nach abgeprallter Flanke aus dem Halbfeld.