Geburtstage
am 21.07.2018

Aus Datenschutzgründen zunächst deaktiviert.


gwalt_halt

BFVNOFVDFB



Bewegende erste Saisonhälfte der U16


23. Jan 2017 

Der Cheftrainer Philip Friedemann berichtet von einer recht komplizierten Vorbereitung für die U16 des Berliner SC. Diese Einschätzung darf wohl geteilt werden, wenn man berücksichtigt, dass er selbst erst wenige Tage vor dem Saisonstartüberhaupt als Trainer vorgestellt wurde. Eine konsistente Vorbereitung auf den Punktspielbetrieb war ihm mit seiner Mannschaft also nur schwer möglich, zumal wenn man berücksichtigt, dass die Saison dann auch gleich mit zwei englischen Wochen startete. Die Zeit, die nun eigentlich für Training hätte genutzt werden sollen, wurde also für die ersten Pflichtspiele genutzt: so konnte die neue Mannschaft zumindest unter Wettkampfbedingungen in der Landesliga kennengelernt werden.Die Ergebnisse hingegen spiegelten die suboptimale Vorbereitung: aus den ersten vier Spielen sammelte die U16 nur drei Punkte, nach sechs Spielen standen dann letztlich sechs Punkte zu Buche.

Die Herbstferien konnten dann für intensives Training genutzt werden, bei dem vor allem mannschaftstaktische Elemente im Mittelpunkt standen. Trainer Friedemann sah dann auch vor allem im spielerischen Bereich einen Aufwärtstrend in seiner Truppe, allein mit den Ergebnissen zeigte er sich nicht gänzlich zufrieden und monierte die – gemessen an den Spielverläufen – zu geringe Punktausbeute seiner Mannschaft. In mehreren Spielen sei die U16 die deutlich bessere Mannschaft gewesen und habe sich selbst nicht für ihr gutes Spiel belohnt. Zumindest scheint hier die individuelle und mannschaftstaktische Arbeit mit den Jungs Früchte zu tragen, die bei einem bloßen Blick auf die Tabelle (zwölf Punkte nach 13 Spielen) nicht so recht deutlich wird.

Umso höher ist dieser Fortschritt zu bewerten, da Anfang November der bis dahin treffsicherste Spieler Ertunc Temiz (in sechs Spielen erzielte er formidable zehn Treffer), nicht nur dem Berliner SC, sondern gleich Berlin den Rücken kehrte und fortan in Braunschweig seine Zelte aufgestellt hat. An dieser Stelle auch noch einmal ein großes Danke an Ertunc verbunden mit den besten Wünschen für sportliche und auch private Zukunft.

Für die Rückrunde nun hat sich das Team um Coach Friedemann vorgenommen, neben der ständigen Fortentwicklung des eigenen Spieles auch den Punkteschnitt in die Höhe zu treiben, geht es doch beim Fußball selbst in dieser Altersklasse neben aller Entwicklung halt auch um Punkte. Um diese Ziel zu erreichen, wurden noch einmal einige „Umbaumaßnahmen“ am Kader wie auch am Trainerstab vorgenommen. Neuer Co-Trainer ist nun Patrick Wenzel, der vorher die U17 des SCC betreute. Der bisherige Co Andreas Gudelius unterstützt fortan die eigene U18 an der Seitenlinie. Auf der Abgangsseite zu verzeichnen sind neben dem bereits genannten Ertunc Temiz:
Ashrf Abozriba (BAK)
Christopher Weiß
Addonias Teferi
Mahdi Dhaini (FC Hertha 03)
Hassan Amadi

Ihnen allen danken der Trainerstab und der Verein für ihren gezeigten Einsatz und wünscht ihnen in ihrer neuen sportlichen Heimat alles Gute!


Als Neuzugänge im Team werden dafür begrüßt:
Abbas Sabra (SpVgg Tiergarten)
Luca Adjei (kommt nach Fußballpause zurück)
Karl Wellmann (SSC Südwest)
Adel Chaaban (Frohnauer SC)
Cengizhan Degerli (Frohnauer SC)
Shawn-Patrick Ekane (SC Charlottenburg)
Keanu Winkler (SC Charlottenburg)

Das neue Trainerteam zeigt sich zufrieden mit diesem veränderten Kader und ist optimistisch, die gesteckten Ziele erreichen zu können. Eine erste erfreuliche Nachricht konnte das Team bereits verbuchen, wurde doch Paul Jost zum Auswahllehrgang Ende Januar / Anfang Februar berufen.
Trainingsauftakt ist am Mittwoch, dem 25. Januar. Bei optimaler Witterung sind folgende Testspiele geplant:
04/02/2017 VFB Berlin 1911 (A)
10/02/2017 CFC Hertha 06 (A)
13/02/2017 Gegner offen (A)
18/02/2017 1. FC Wilmersdorf (A)
22/02/2017 SSC Teutonia 99 (H)

Die Redaktion wünscht eine hoffentlich diesmal strukturiertere Vorbereitung ohne Verletzungen, eine rasche Integration der Neuzugänge und einen positiven Start in die Rückrunde!