Geburtstage
am 20.06.2018

Aus Datenschutzgründen zunächst deaktiviert.


gwalt_halt

BFVNOFVDFB



D4 - Adler siegen auch in Unterzahl


01. Mär 2014 

Am Sonnabendvormittag bei bestem Fußballwetter mit Sonnenschein mussten unsere Jungs zum Rückrundenstart beim Mariendorfer SV antreten, die die Vorrunde einige Plätze hinter uns beendet hatten. Am Schluss stand ein verdienter 6:4(4:3) Erfolg, der hart erkämpft wurde. Leider waren wir arg dezimiert, wobei sowohl Krankheit, Klassenfahrt, Familienfeier sowie Hochstufung die Gründe darstellten.

Somit konnten wir nur mit einem Spieler weniger antreten, was sich naturgemäß auch bemerkbar machte, weil alle durchspielen mussten. Es begann gleich fulminant, weil Max nach einem langen Pass von Moritz die Abwehr narren konnte und zum 1:0 mit einem Lupfer erfolgreich war. Danach ging es jedoch Schlag auf Schlag. Erst gelang den Gegnern nach einem Konter ein sehenswertes 1:1 bevor  Max im Strafraum elfmeterreif gefoult wurde und wir nicht einmal einen Freistoß erhielten. Es ging einfach weiter und in unserem Strafraum kam Moritz zu spät und holzte seinen Gegner arg um, so dass es eine gelbe Karte und einen Elfmeter gab, der dann auch prompt verwandelt wurde, 1:2. Auch der nächste Gegenangriff saß, so dass es nach etwa 15 Minuten 1:3 stand, und die ersten Eltern ob der bösen Rückstandes schon an eine frühere Heimkehr dachten. Aber diese Rechnung hatten sie ohne den Kampfeswillen unseres Jungs gemacht, bei denen besonders Dennis das Spiel der Saison hinlegte. Er ackerte und kämpfte um jeden Ball und wurde von seinen Mitspielern immer wieder ob seines Elans gesucht und gefunden. Henrik konnte nach einer unübersichtlichen Aktion verkürzen bevor dann wieder unser Stürmer zuschlug und in kurzer Zeit das Spiel drehen konnte, 4:3 so ging es in die Halbzeit, die wir gar nicht  in der Kabine verbrachten, so heiß waren die Jungs auf Fußballspielen nach der langen Winterpause!

Im zweiten Durchgang verflachte die Partie zusehends. Die Mariendorfer, die nach Ihrer Führung euphorisiert aufgespielt hatten, waren wegen des Rückstandes irgendwie gehemmt und uns gelang es nach einer kurzen Drangphase der Mariendorfer zu Beginn des zweiten Abschnittes das Heft wieder in die Hand zu nehmen. Chance um Chance wurde erarbeitet, Tim und Daniel versuchten es aus der zweiten Reihe- ohne Erfolg. Auch Max brauchte mehrere Gelegenheiten, ehe er einen sehenswerten Freistoß von Tim per Hacke zum 5:3 vollenden konnte. Gerade wollte man den Vorsprung etwas genießen, da schepperte es wieder bei uns, 5:4, wobei der Ball direkt von der Unterlatte ins Gehäuse sprang. Wieder war der Vorsprung gering, wieder wurde Chance um Chance erarbeitet, aber vergeben, bevor Max mit einem Gewaltschuss auf 6:4 erhöhen konnte. Etwas später pfiff der junge Schiedsrichter ab, und unsere Mannschaft lag sich zu recht in den Armen. Leidenschaft und Kampfeswillen hatten obsiegt und auch in Unterzahl ohne anwesende Trainer zum Erfolg geführt. Weiter so, Jungs!

BSC spielte mit: Justus, Moritz, Tim, Daniel, Dennis, Hendrik und Max.