Geburtstage
am 24.06.2018

Aus Datenschutzgründen zunächst deaktiviert.


gwalt_halt

BFVNOFVDFB



D1 - nur Unentschieden bei Staaken


18. Apr 2015 

Als Tabellenzweiter reisten die Adler zum Neunten und hofften sicher, mit drei Punkten im Gepäck nach Hause zu fahren. Am Ende war es ein Punkt, und es fällt schwer zu sagen, welche Mannschaft den Sieg mehr verdient gehabt hätte.
Das Spiel in der ersten Hälfte war insgesamt sehr verhalten. Die Zuschauer hatten nie das Gefühl, dass der Favorit das Spiel und damit auch Tore machen wollte. Schwierig wurde es, als die Gastgeber über die in dieser Situation fehldisponierte Abwehr lupfte und der sehr starke Mittelstürmer ohne Probleme zum 1-0 vollenden konnte. Um so besser, dass Stefan auf Vorlage von Nicolas kurze Zeit später mit einer starken Willensleistung von links zum 1-1 ausgleichen konnte. So ging es in die Pause.
Nach der Pause und taktischen Umstellungen nahm das Tempo im Spiel des BSC langsam zu. Es gelang besser, Staaken unter Druck zu setzen und über außen Angriffe vorzutragen. Immer wenn die Jungs anfangen zu kombinieren, sieht es sehr gut aus und Möglichkeiten sind die Folge. Leider wechseln sich diese gute Szenen aber auch zu häufig mit übertriebenen Einzelaktionen und dem mangelnden Blick für den besser postierten Mitspieler ab. Ca. 15 Minuten vor Schluss drehte dann der BSC weiter am Tempo und das Spiel bekam endlich Klasse. Erst setzte Niki einen sehr schwierigen Kopfball nach schöner Flanke von Vinni knapp neben den Pfosten, dann wurde Jaccos schönes Tor (zu Recht) abgepfiffen, weil bei Daniels Rückpass von der Grundlinie der Ball die Linie knapp überschritten hatte. Jetzt konnte Staaken natürlich kontern und die Adler benötigten Felix starke Paraden und einmal auch den Pfosten, um nicht wieder in Rückstand zu geraten. Das Spiel war jetzt dramatisch. Jaccos Kopfball ging knapp vorbei und kurz vor Schluss scheiterten auch die letzten Versuche, noch den Siegtreffer zu erzielen.
Durch den Sieg von Union rutscht der BSC hinter den Köpenickern auf den dritten Platz mit zwei Punkten Rückstand. Bei noch verbleibenden 6 Spielen ist noch alles drin, zumal Union noch gegen Hertha zu spielen hat. Der BSC sollte in seinen Spielen an die starken letzten 15 Minuten des heutigen Spiels anknüpfen, dann geht noch viel.