Geburtstage
am 23.07.2018

Aus Datenschutzgründen zunächst deaktiviert.


gwalt_halt

BFVNOFVDFB



C3 setzt Erfolgsserie fort


07. Feb 2016 

das untere Bild zum Vergrößern anklicken!

Man soll ja eine Geschichte nicht mit dem Ende beginnen, aber es war ein anstrengender Tag. Das letzte Spiel stand unter besonderen Vorzeichen.
Das Turnier sollte um 09:15 Uhr in der Dreifelderhalle in Glienicke/Nordbahn stattfinden, Einlass war um 08:30 Uhr. Am Ende der Ferien und dazu an einem Samstag eine besondere Herausforderung, vor allem wenn die Anfahrt schon 40 min in Anspruch nimmt.
Die Vorrunde bestand aus 2 Vierergruppen, unsere Gegner waren in Reihenfolge der SC Siemensstadt, Borsigwalde II und der BAK.
Die Siemensstädter traten mit ihrer 1. B an, die aber nur ein Jahr älter gewesen sein soll. Wir aber beherrschten das Spiel von Anfang an und spielten unser bereits bekanntes Kombinationsspiel in Bestform, so dass wir in den 12 min Spielzeit 4 Tore schießen konnten. Ein Gegentor bekamen wir dann bei lauter Musik mit dem Abschluspfiff verpasst, weil wir das Spielen schon eingestellt haben. Soll nicht wieder vorkommen.
Das zweite Vorrundenspiel fand gegen Borsigwalde II statt. Borsigwalde war uns von Anfang an ebenbürtig und hatten gute Spielanlagen. Wir haben uns den Sieg allerdings nicht nehmen lassen und haben das Spiel mit 2:0 gewonnen. Dieses Spiel wurde zudem von der Tischtennisgruppe von Glienicke gestört, die auf unserer Bandenseite ein Scheunentor öffnen wollten um ihr Spielgerät während des Spiels über das Feld ziehen wollten. Eine lustige Unterbrechung mit Diskusionen am Seitenrand.
Jetzt kann man sagen, das wir wahrscheinlich die Mannschaft waren, die die größten Pausen hatten. Bis zum letzten Vorrundenspiel, das wir gegen BAK bestreiten sollten vergingen 60 Minuten oder 5 weiter Spiele.
Gegen BAK waren wir dann glücklos, da wir auch einen sehr konzentrierten und pfeifwütigen Schiedsrichter vermisst haben. Der Unparteiische hat mit dem Puplikum schabernack getrieben, sich vom Spiel abgewandt und alles laufen lassen was gegen die Regeln war, zumindest wissen wir jetzt um die Dehnungsfähigkeit unserer Trikots. Aber vielleicht waren es auch nur die langen Pausenzeiten, die uns vom Erfolg trennten.
Als Vorrundenzweite mussten wir gegen die ersten der anderen Gruppe antreten, hatten aber kaum eine Pause seit der Vorrunde. Jetzt zeigte sich die kurze Pause von der positiven Seite, denn der SCC muss sich sehr sicher gewesen sein uns zu besiegen, da er noch keinen Punkt abgegeben hatte. Wir aber taten Ihnen nicht den Gefallen und haben zu unserer alten Stärke zurückgefunden. Es wurde kombiniert und gekämpft und der 2:0 Erfolg hat unsere Stärke gezeigt. Der Trainer des SCC sah sehr unglücklich aus und verließ vor dem Abpfiff die Trainerbank.
Und wieder gab es 4 Spiele Pause. Das Endspiel dann gegen die Sieger aus dem zweiten Halbfinale - Borsigwalde I. Die schlechten Vorzeichen, die ich am Anfang beschrieb, waren also eine gewisse Trägheit aus dem langen Tag, die langen Pausen zwischen den Spielen - immerhin hatten wir fast das erste Spiel und das letzte Spiel in der Vorrunde sowie das erste und das letzte Spiel in der Finalrunde. Kein anderer Verein hatte solange Pausenzeiten. So nahm das Spiel seinen Lauf. Am Ende standen wir als zweite in diesem Turnier fest und sind aufgrund der anderen mitspielenden Leistungsmannschaften nicht unglücklich. Zudem wurde Lukas als bester Torwart des Turniers von den Trainern gewählt, nochmal ein herzlichen Glückwunsch von hier.
Besten Dank auch nochmal an den Veranstalter, der das Turnier sehr gut organisiert hat, die Zeiten wurden perfekt eingehalten doch eine Kritik gilt der Schiedsrichterplanung. Die Ersatzschiedsrichter waren alle drei mehr oder weniger Regelsicher. Es sollten stets 2 hauptamtliche Schiedsrichter anwesend sein.

zum Spielplan gehts hier lang>>

Bilder zum Spiel>>>>

Gespielt haben: Lukas (Tor), Paul, Vito, Maher, Thomas, Leon, Daniel, Lorik, und Gianluca

das obere Bild zum Vergrößern anklicken!