Geburtstage
am 24.06.2018

Aus Datenschutzgründen zunächst deaktiviert.


gwalt_halt

BFVNOFVDFB



D1 - Turniersieg in Pattensen | Nicolas Funk bester Keeper


30. Dez 2015 

Turniersieg in Bad Lippspringe - ein schöner Jahresabschluss !
Im Finale gewannen die Adler gegen TSV Pattensen 2003er mit 3:1! 
Damit geht das Fußballjahr 2015 erfolgreich zu Ende, wir freuen uns aber jetzt schon auf die kommenden Aufgaben ....
Los geht es gleich am 01.01.16 bei unseren Freunden von Stern 1900 zum Neujahrsturnier und am Wochenende stehen gleich 2 Highlights an ...

Der Bericht der Gastgeber:

"Berliner SC gewinnt den Böse/Unru- und RTB-Cup

In einem dramatischen Finale hat sich der Berliner SC 2003er den Pokal im D-Jugend-Bezirksligaturnier gesichert. Der starke TSV Pattensen 2003ermusste sich im Finale mit 1:3 geschlagen geben.

Mit entscheidend war dabei eine von Pattenser Seite sehr umstrittene Zeitstrafe für die Pattenser 45 Sekunden vor Schluss und beim Stand von 1:2. In Unterzahl mussten die Niedersachsen dann das 1:3 hinnehmen. So gewannen die Berliner, wenn man das ganze Turnier sieht, nicht unverdient dieses hochklassige Turnier.

Große Namen wie der SV Lippstadt, VfL Theesen oder TuS Hiltrup mussten bereits in der Vorrunde die Segel streichen. Hier überzeugte vor allem der Hombrucher Sportverein 09/72 durch tollen Offensivfußball, scheiterten dann aber im Viertelfinale durch ein Gegentor in letzter Minute am späteren Sieger Berlin. Der Finalist Pattensen setzte sich im Viertelfinale gegen Fortuna Köln durch. Etwas unbemerkt bei den großen Namen Schlich sich die Überraschungsmannschaft des SV Kutenhausen/Todtenhausen mit einem 4:0 über Westfalia Herne ins Halbfinale. Der vierte Halbfinalist war dann der SuS Kaiserau 1920 e.V., die sich mit 4:2 gegen die Ibbenbürener Spielvereinigung 08 e.V. durchsetzten.

Im Halbfinale konnte Pattensen dann sein ganzes Können zeigen und wies den SV Kutenhausen/T. mit 4:1 in die Schranken. Spannender war das 2. Halbfinale das Berlin erst im Neunmeterschiessen gegen Kaiserau gewann. Im Spiel um Platz 3 verloren die Kaiserauer dann erneut im Neunmeterschiessen, diesmal gegen Kutenhausen.

Die beiden Teams aus dem Kreis Paderborn, die DJK Mastbruch und der BVL waren in ihren Vorrundengruppen chancenlos.

Der symphatische Berliner SC gewann neben dem Pokal 100,00 € Siegprämie und wird Nachfolger vom Hombrucher SV.

Bester Spieler des Turniers wurde Duje Goles vom Hombrucher SV, bester Torwart Nicolas Funk vom Berliner SC und bester Torschütze Luca Klose vom SuS Kaiserau.

Die Siegermannschaft spielte mit folgenden Spielern:

Nicolas Funk, Gabriel Grade, Lenny Izkowitsch, Maato Vicente, Marwin Krusw, Justin Gramzew, Lukas Galetzki, Jeldirk Greiner und Matti Herbst

Wir danken allen Teams für die Teilnahme und für den begeisternden Fußball!"