Geburtstage
am 25.05.2018

Aus Datenschutzgründen zunächst deaktiviert.


gwalt_halt

BFVNOFVDFB



G3 - voll auf Touren


19. Sep 2015 

Bereits am Ende der vergangenen Saison trafen sich einige Kinder zum Training am Hubi. Das ist an und für sich nichts ungewöhnliches, ist jedoch immer dann besonders spannend, wenn es um die neuen Mini-Adler des Berliner SC geht.

Diese Gruppe aus Kindern bildet seit Beginn dieser Saison das Team der G3, einem reinen 2009er-Jahrgang. Nach den ersten Trainingseinheiten, die vornehmlich auf die Heranführung an das Spielgerät Ball sowie die grundlegenden Spielregeln ausgerichtet waren, war der heutige Samstag gleichbedeutend mit der Spiel-Premiere auf dem Hubi - was will man mehr?

Der Gegner aus Neukölln, zum Teil schon seit einem Jahr in dieser Form eingespielt, war ein genau richtiges Kaliber zum Start. So entwickelte sich ein bis zum Schluss spannendes Spiel mit gerechter Punkteteilung.

Bereits nach wenigen Sekunden ging der BSC in Führung und war sofort im Spiel angekommen. Dass das Neuköllner Team gleich im Anschluss ausgleichen und im weiteren Spielverlauf in Führung gehen konnte, war dabei gar nicht weiter tragisch. Und überhaupt: ein großes Kompliment geht an das Team hinter dem Team. Die Eltern waren eine tolle Unterstützung und feuerten die eigenen Sprösslinge stets an, ohne dabei Einfluss auf das Spielgeschehen zu nehmen - vorbildlich!

Zur Halbzeit stand ein munteres 4:4 zu Buche und alle Beteiligten waren sich sicher, dass hier ein bis zum Ende andauerndes Spielvergnügen vor ihnen lag. Nach kurzer Trinkpause zauberten die Mini-Adler von Trainer Jan Teßmann dann weiter, da dieser ganz ohne feste Positionsvorgaben oder gar taktische Anweisungen dem Sammeln der Spielerfahrung freien Lauf ließ. Dass der eine oder andere Gegentreffer dem kollektiven Offensivspiel der BSCer oder den stets über die Mittellinie geschlagenen Abstößen der Gäste geschuldet war, ist eher beruhigend als dass es die Stimmung trübt. Unter strikter Regeleinhaltung wäre es wohl ein recht einseitiges Spiel geworden...

Letztlich rettete der BSC in der Schlussminute das Unentschieden nach zwischenzeitlicher Führung und kann somit auf ein gelungenes Debüt zurückblicken.

Insbesondere dass sich jeder Spieler ins Spiel eingebracht und gelungene Aktionen vorzuweisen hatte, stellte das Trainerteam (Unterstützung gab es durch FSJler Justin Schulze) sehr zufrieden. Die individuelle Klasse der jungen Adler war teilweise beeindruckend, aber auch das in dieser Form noch nicht erprobte Zusammenspiel stach hervor. Schon früh zeigt sich der erste Trainingserfolg durch den Schwerpunkt auf spielerischem Erlernen vielfältiger Fähigkeiten.

Wir drücken unserer neuen G3 alle Daumen, damit es genauso weitergeht!