Geburtstage
am 22.04.2018


Heute hat 1 BSC-er Geburtstag:


Robin
Kersten
(29.)

Herzlichen
Glückwunsch!


gwalt_halt

BFVNOFVDFB



A2 - gut geschlagen trotz 1:5-Niederlage


23. Aug 2015 

Heute stand das erste Testspiel für die 2.A an. Wir sind mit 17 Spielern angereist und darunter auch drei potentielle Spieler der 1.A. Die Ausrichtung gegen eine Verbandsligamannschaft war offensiv. Dies hat man auch in der ersten 25 Min. gesehen. Der BSC bestimmte das Spiel und erspielte sich gute Möglichkeiten. 
Drei Tore fielen in den ersten 25 Min. für den BSC, jedoch zählte nur eines von Mert Bulut. Das zweite war eine knappe Abseitsentscheidung und das dritte ein Handspiel von Kjell, welcher aber auch dem Schiedsrichter nach Anfrage, ehrlich sagte, dass er die Hand zur Hilfe genommen hatte. Nach 25 Min. gab es bei den hohen Temperaturen eine kurze Trinkpause, welche uns aber gar nicht gut tat. SCC kam besser ins Spiel und erspielte sich vor allem über die Außenpositionen beste Gelegenheiten aus. Das Gegentor jedoch fiel aus einer Abseitsposition. Unser Torwart Valentino klärte langen Ball und wurde dabei von einem Spieler unter Druck gesetzt, welcher im Abseits stand und dadurch kam der Ball unsauber zu unserem Verteidiger Anton, welcher den Ball verlor - der SCC musste nur noch einschieben. 

In der zweiten Halbzeit haben wir dann bunt gewechselt. Jeder sollte spielen und wir haben auch hier die ersten 25 Min. gut mitgehalten und uns Chancen erspielt. Das letzte Viertel war dann zu viel für die meisten. Die Kräfte fehlten und der SCC war voll im Saft und gierig auf Tore. So fiel das 2:1 und danach ging kaum was. Trotzdem sollte man der Mannschaft, die so noch nie zusammengespielt hat ein großes Lob aussprechen, sogar vom gegnerischem Trainer gab es Lob, denn die Mannschaft konnte spielerisch überzeugen, auch die Kräfte gefehlt haben.

Gespielt haben: Valentino (Jonas), Manuel (Robbie), Zoran (Janek), Moritz, Fin (Marco), Cenk (Jonathan), Tim (Paul), Robbie (Gideon), Mert (Jan), Kjell

Schiedsrichter war übrigens Sascha unser Trainer, auch hier ein Lob an dieser Stelle.