Geburtstage
am 16.01.2018


Heute hat 1 BSC-er Geburtstag:


Timur
Neubauer
(25.)

Herzlichen
Glückwunsch!


gwalt_halt

BFVNOFVDFB



H2 - untergegangen im Schneegestöber


22. Nov 2015 

Wir spielten eine ordentliche erste Hälfte und selbst wenn unsere Führung im zu Stande kommen glücklich war, so war sie doch nicht unverdient. In der Halbzeitpause schneite es heftig und als wir aus den Kabinen kamen, lag eine Schneedecke auf unserem neuen Kunstrasen. Darüber waren wir so erschrocken oder erstaunt, dass wir mit Wiederanpfiff jeglichen Zweikämpfen versuchten aus dem Wege zu gehen. Auf diesem Boden wäre nur ein kompromissloses Spiel erfolgreich gewesen. Wie das geht, zeigte uns Union.
Zweites Handicap: Eine Großchance zu Beginn der zweiten Halbzeit ließen wir liegen, als Fabian den links am Strafraum völlig freistehenden Hagen nicht anspielte, sondern es selbst versuchte. Sein Schuss aus 16m war aber zu harmlos. Quasi im Gegenzug der Ausgleich. Dies reichte völlig aus, um bei einer Vielzahl unserer Spieler Kopf und Schulter hängenzulassen. Nur wenige wehrten sich wie Marvin und Tim M..
Dann die 60 Minute. Justin zog einen Sprint an, der Torwart kam raus und warf sich in die Laufbahn unseres Stürmers, aber der Schiedsrichter zeigte zur Ecke, statt wie aus gelb-schwarzer Sicht erhofft, auf Elfmeter. Die Szene sorgte für einige Aufregung. Was aber Tim Harzheim bewegte, von hinten in die besagte Eckzone zu rennen und einen Gegenspieler umzustoßen, wird er am Ende wohl selbst nicht erklären können. Jedenfalls zeigte der Schiedsrichter die Rote Karte und das bei unserem eigenen Eckball. Diese Disziplinlosigkeiten machen es uns jedenfalls nicht leichter in unserer schwierigen Lage zu einem Erfolgserlebnis zu kommen.
Im Prinzip war das Spiel danach auch gegessen. Wir gingen zwar jetzt wieder besser in die Zweikämpfe, mehr als Druck auf das Union Tor und ein paar Eckbälle sprang aber nicht heraus. Union hingegen hatte bei Gegenangriffen diverse Male die Möglichkeit das Spiel zu entscheiden, aber Thompson machte in seinem ersten Punktspiel für uns eine gute Figur und unsere Dreikette spielte gut mit der Abseitslinie. Ein Schuss landete am Pfosten. So blieb es bei der knappen Niederlage, die am Ende verdient war, weil wir die ersten 20 Minuten in der zweiten Halbzeit quasi nicht anwesend und den Rest der Zeit nur zu Zehnt waren. Im Grunde genommen lag es also nur an uns , dass wir dieses Spiel verloren. Union hingegen zeigte, was mit Willen möglich ist.

Wir spielten mit: Thompson – Willy, Tim H., Marvin, Tim M. – Kevin, Dennis (ab 75. Moritz) – Nico, Stani (ab 46. Justin Schulze), Hagen - Fabian
Tore: 1:0 (38.) Nico aus 1m am langen Pfosten stehend, nach Eingabe von Stani

1:1 (47.) Schrägschuss
1:2 (55.) Schuss aus 10m