Geburtstage
am 20.06.2018

Aus Datenschutzgründen zunächst deaktiviert.


gwalt_halt

BFVNOFVDFB



3.C-Junioren: Wichtiger Auswärtssieg bei den Füchsen


07. Nov 2013 

Dank eines Lastminute-Treffers bei den Reinickendorfer Füchsen hat sich die 3.C erst einmal etwas Luft in der Tabelle der Kreisklasse B verschafft.

Früh hatten die Füchse mit einem ihrer brandgefährlichen Konter in der ersten Hälfte das 1:0 vorgelegt. Der BSC seinerseits konnte beste Chancen nicht nutzen und hätte, wenn es denn dumm gelaufen wäre, zur Halbzeit auch mit zwei Treffern zurückliegen können.

Einige kleinere Korrekturen in der Aufstellung und eine deutliche Erhöhung der Einsatzbereitschaft machten die 3.C dann im zweiten Durchgang zum klar dominierenden Team. Die Ballsicherheit nahm zu und die Kombinationen liefen flüssiger. Allein mit dem Torabschluß wollte es nicht recht klappen. Hier zeigte sich die Manschaft bisweilen auch nicht entschlossen genug. Bei einem durchaus haltbaren Distanzschuß von Phu etwa in Minute 50 half dann das Glück aber doch etwas nach: 1-1.

Der BSC konnte in der Folge den Druck noch einmal erhöhen und zeigte unbedingten Siegeswillen und Leidenschaft. Ein nur um Haaresbreite verhindertes Tor von Carlos und ein wegen Abseits zurückgepfiffener Treffer nach Distanzschuß von Haris hielten die Hoffnung auf drei Punkte bis zum Schluß hoch. Mit sensationellem Einsatz beförderte Debütant Coco den Ball per Kopf und unter Zuhilfenahme noch verschiedener anderer Körperteile dann in der Schlußminute tatsächlich über die Linie. Der Schiedsrichter allerdings entschied zur allgemeinen Überraschung auf Strafstoß. Leon versenkte den Ball perfekt rechts oben im Eck. Aber der Referee wollte Gelbschwarz den Sieg an diesem Tag wirklich schwer

machen- obschon er nur auf strikte Regelauslegung achtete: Wiederholung!

Leon, mit Nerven aus Drahtseilen, hämmerte den Ball diesmal links unten ins Gehäuse der Reinickendorfer. Sieg, Schluß und Aus.

Einmal mehr hat sich die 3.C hervorragend präsentiert und sehr achtbar aus der Affäre gezogen. 3 Siege bei 7 Spielen gegen meist jahrgangsältere Teams sind wirklich aller Ehren wert. Anlaß zu Optimismus gibt vor allem auch, daß noch eine Menge ungenutztes Potential durchscheint. Das macht die weitere Arbeit ausgesprochen reizvoll.