Geburtstage
am 20.06.2018

Aus Datenschutzgründen zunächst deaktiviert.


gwalt_halt

BFVNOFVDFB



H2 - Abfuhr beim Spitzenreiter


18. Okt 2015 

Wir wussten vorher, dass es heute eher ein Bonusspiel wird. Am Ende war es dann doch ärgerlich. Nach dem wir in den ersten zehn Minuten ganz gut ins Spiel fanden. Überraschte uns ein langer Abschlag des sehr guten Schöneberger Torwarts, Jorma zögerte beim Herauslaufen, über Marvin sprang der Ball und der Schöneberger Mittelstürmer bewies seine Klasse, als er den Ball über Jorma hinweg sicher im Netz versenkte. Schade, denn das Tor fiel quasi aus dem Nichts. 
Wir brauchten ein paar Minuten, um ums zu fangen, aber dann hatte Lucas ein paar starke Läufe aus der Tiefe des Feldes mit denen er sie gegnerische Abwehr aufriss- Bei einem dieser Vorstöße, war sogar schon am Torwart vorbei, wollte es aber zu gut machen und drosch den Ball übers verwaiste Tor.  Freddy machte es dann besser, als er einen von Georgi stark durchgelupften Ball mit dem schwachen linken Fuß im langen Eck versenkte. Nur knapp zehn Minuten später bot sich Kevin die große Möglichkeit zur Führung, als er mutterseelenallein vor dem Schöneberger Tor auftauchte, Aber wie es manchmal so ist, wenn man massenhaft Zeit zum Nachdenken hat., entscheidet man sich meist für das Falsche. Jedenfalls gelang das Umdribbeln des Torwarts nicht und die Chance war vertan. Kurz darauf ein Gegenstoß, als wir weit aufgerückt den Ball verloren und nicht mehr rechtzeitig hinter den Ball kamen. Schöneberg spielte uns aus und nutzte konsequent die Chance. 

In dieser Phase verloren wir völlig die Ordnung und sollten sie auch nach der Halbzeit nicht mehr wieder finden. Daneben leisteten wir uns noch einige Fehler, die dann von Schöneberg effzient genutzt wurden. Das 3:1 war ein schöner Schrägschuss von halblinks nach einer Flanke. Das 4:1 amchte Tim selbst, bei einer unglücklichen Abwehraktion. Beim 5:1 war Marvin gefrustet und haute den Stürmer in unserem Strafraum einfach um. Warum er gefrustet war, ist leicht zu erklären. Wir hatten diverse Chancen, auch drei richtig große, hatten aber nicht die Klasse daraus ein weiteres Tor zu machen. 

Fazit: Uns fehlt momentan die Landesligareife, an der Kraft und Kondition mangelt es einigen sowieso und auch der Zusammenhalt ist nicht da, sodass wir es nicht schaffen über 90 Minuten gegenzuhalten.  Es wäre schade, wenn wir so leichtfertig die schönen letzten Jahre und die Zukunft der Mannschaft aufs Spiel setzen würden. Aber leider sieht es im Moment so aus. Es ist durchaus verständlich, wenn sich der eine oder andere über Alternativen Gedanken macht.

Wir spielten mit: Jorma – Nico, Marvin, Tim Harzheim, Nelly – Kevin (67. Stani), Georgi, Leon W., Serc (75. Moritz) – Lucas, Freddy